Post

Aktuelles

September 2010 +++ Ausstellung beendet

Die Ausstellung ist nun seit einiger Zeit beendet. Wir  bedanken uns an dieser Stelle  für die vielen freundlichen Rückmeldungen von Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung. Und  für  die  tatkräftige  Unterstützung bei allen  Helfern, Leihgebern, Förderern und Unterstützern des  Ausstellungsprojekts!

August 2010 +++ Ausstellung in Lüneburg eröffnet

Die Ausstellung „AMATE – Der Goldschmied Herbert Zeitner“ wurde am Donnerstag, 12. August 2010 feierlich eröffnet. Hier finden Sie eine kleine Auswahl mit Fotos von der Vernissage. Für eine vergrößerte Ansicht klicken Sie bitte auf das jeweilige Foto; zum Schließen anschließend bitte nochmals in das jeweils ausgewählte Foto.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung erschien ein umfassender Bericht in der Lüneburger Landeszeitung. Zum Lesen des Artikels im Online-Angebot der Lüneburger Landeszeitung klicken Sie bitte auf das Foto mit dem Anhänger. Der Artikel öffnet sich dann in einem neuen Fenster.

H. Zeitner: Brosche, Gold, Silber, Mondsteine, ca 1970. Foto: t&w

Wenn Sie die Ausstellung besuchen möchten, beachten Sie bitte, dass nur die hier veröffentlichten Öffnungszeiten von uns überprüft wurden, mit Sicherheit richtig sind und gelten. Vielen Dank! Der letzte Tag, an dem Sie die Ausstellung besuchen können, ist Donnerstag, der 26. August 2010.

+++

August 2010 +++ Wertvolle Lampe erweitert Zeitner-Ausstellung

In diesen Tagen beginnen Aufbau und  letzte Vorbereitungen der Ausstellung in der Handwerkskammer  in Lüneburg. Wir freuen uns, dass sich für die Lüneburger Austellung noch weitere Leihgeber gemeldet haben, und bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Leihgebern für die Hilfe und Unterstützung. Zum Kreis der Förderer gehört auch der Düsseldorfer Kunsthändler Dénes Szy, der eine von Herbert Zeitner in den 1920-er Jahren gefertigte Lampe entdeckt und für die Präsentation zur Verfügung gestellt hat. Die Lüneburger Landeszeitung berichtete darüber am 4.8.2010 (Zum Lesen des Artikels bitte auf das nachfolgende Vorschaubild klicken).

++

+++ Juni 2010 +++ Faltblatt zur Ausstellung in Lüneburg fertiggestellt

+++


Hier können Sie sich das Faltblatt  mit Kurzinformationen zur Ausstellung „AMATE – Der Goldschmied Herbert Zeitner“  in Lüneburg ansehen und herunterladen. Bitte klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht einfach auf das nebenstehende Bild. Zum Herunterladen wählen Sie  anschließend „Datei“ und dann „Speichern unter“.

Eröffnung  der Ausstellung:

Donnerstag, 12. August 2010 um 19.00 Uhr  im Großen Saal der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, in der Friedenstraße 6 in Lüneburg.

Öffnungszeiten vom 13. bis 26. August 2010:

Mo. – Fr. 10.00 – 12.30 und 14.00 bis 17.00 Uhr

sowie Samstags von 11.00 bis 14.00 Uhr.

++++

Am Sonntag, 15. August 2010 hält die Kunsthistorikerin Frau Dr. Renate Gaedke aus Kiel einen Vortrag über Leben und Werk Herbert Zeitners. Beginn: 11.30 Uhr im Kleinen Saal der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade in Lüneburg, in der Friedenstraße 6. Die Ausstellung ist an diesem Tag bis 14.00 Uhr für Sie geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Juni 2010 +++ Publikation zur Ausstellung fertiggestellt +++

++

Rechtzeitig zum Auftakt der Herbert Zeitner Ausstellung in Hanau wurde die Publikation „AMATE – Der Goldschmied Herbert Zeitner“, die im Verlag der Kunst erscheint, fertiggestellt und gedruckt. Unser großer Dank gilt allen Mitwirkenden, Unterstützern  und Helfern, die tatkräftig an der Realisierung der Ausstellung und des Buches mitgearbeitet haben!

Die Publikation hat 80 Seiten, ist vierfarbig gedruckt, und enthält  zahlreiche Fotos von Arbeiten Herbert Zeitners.


***

+++

Oktober 2009 +++ Leihgaben für die Ausstellung gesucht +++

+++

Für die Ausstellung im Sommer 2010 werden  momentan noch weitere Arbeiten von Prof. Herbert Zeitner gesucht, um sie  bei dieser Gelegenheit der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie besitzen  Arbeiten von Prof. Zeitner und möchten die Ausstellung als Leihgeber unterstützen? Dann nehmen  Sie bitte Kontakt zu Bettina Bertelsmann auf.

Gesucht wird zurzeit auch ein  edles, aus vergoldetem Silber gefertigtes und mit Edelsteinen verziertes  Salzfass, das Prof. Zeitner Ende der 50er Jahre in Lüneburg geschaffen hat. Der Verbleib dieser Arbeit ist bis heute leider ungeklärt. Die Lüneburger Landeszeitung berichtete  am 14. Oktober 2009 über die geplante Zeitner-Ausstellung und bildete in dem Artikel auch das vermisste, prunkvolle Salzfass ab. Wenn Sie Informationen zum Verbleib  dieser Arbeit haben, freut sich Bettina Bertelsmann unter Tel. 04131 33989 über Ihren Anruf!

Artikel der Lüneburger Landeszeitung vom 14.10.2009 über die Herbert-Zeitner Ausstellung (für eine vergrößerte Ansicht  bitte auf die Vorschau-Bilder klicken).

Oder: Artikel im Online-Angebot der Landeszeitung lesen

lz_titel14102009

"Wo ist das edle Salzfass?"

lz_artikelzeitner_ausstellung_14102009

"Ein Goldschmied von Weltrang."